Open Source Lotse

Kaum eine Organisation ist mir so sehr ans Herz gewachsen wie das Neos Projekt - ein Open Source Projekt zu lotsen ist eine besondere Herausforderung.

Am 14. November 2017 habe ich wie üblich eine Retrospektive des Neos Projekts moderiert  - das tue ich zweimal jährlich - dieses mal in Wien. Wie immer war die Retrospektive ein Teil des Wochen-Sprints und daher war ein Tag dafür reserviert. In der Regel findet die Neos Projekt Retro an einem Dienstag statt, damit ich am Montag davor Zeit habe sie vorzubereiten und mich mit anderen Neos-Team-Membern über die Inhalte auszutauschen.

Eine firmenunabhängige Open Source Community ist etwas anderes - die Menschen treffen aus anderen Gründen zusammen als bei einer Firmenretrospektive. Es handelt sich um Menschen, die ihre Freizeit investieren und daher nichts müssen. Alles geschieht freiwillig. Das führt zu einem immensen Commitment (wenn die Gruppendynamik stimmt) aber auch zu verwaisten Bereichen, wenn sich niemand derer annimmt (da es keinerlei "Weisungsbefugnis" und keinen CEO gibt).

Insbesondere handelt es sich bei firmenunabhängigen Open Source Projekten oft um eine extrem verteilte Struktur, da in firmenunabhängigen Open Source Projekten die Leute überall in der Welt verteilt in unterschiedlichsten Firmen, Arbeitsverhältnissen oder freelancend sitzen.

Das stellt nicht nur besondere Herausforderungen an die Infrastruktur, sondern auch an die Kommunikation.

Es ist besonders wichtig, dass die Gruppe sich regelmäßig ausrichtet, zentrale Entscheidungen trifft, die Marschrichtung bestimmt und sich über die Werte und Strategie klar wird. Genau das ist meine Aufgabe - dafür zu sorgen, dass wir das in der Gruppe nicht vergessen zu tun.

Ich lotse die Menschen daher mit Hilfe der Retrospektiven durch den Ozean, wohlweislich dessen, dass alles Wissen in den Köpfen der Menschen bereits vorhanden ist, dieses nur kanalisiert, geordnet kommuniziert und argumentiert werden muss. Somit schaffen wir die Klarheit, die wir für das nächste halbe Jahr brauchen. Wie so etwas genau aussieht kann man sich hier anschauen.