Usability & User Experience Design

Wie Sie das UX-Design Ihrer Website für maximale Conversion-Rate verbessern

UX-Design ist das Rückgrat jeder Website und umfasst den Prozess der Verbesserung der Benutzerzufriedenheit durch Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Zugänglichkeit einer Website. Außerdem ist die Conversion-Rate direkt proportional zum UX-Design der Website.

Ein gutes UX-Design umfasst jedoch viel mehr als nur einen intuitiven Benutzerfluss und ein auffälliges Layout. Eine großartige Benutzererfahrung wird das Erlebnis der Benutzer sofort verbessern. Dies wiederum wird zu mehr Traffic und mehr Conversions führen. Durch die Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung werden Besucher zu Leads, Käufern und Markenbotschaftern. Hier sind 4 Möglichkeiten, wie Sie die User Experience Ihrer Website verbessern können:

1. Entwerfen Sie klare Call to Action-Buttons

Call to Action (CTA) sind die Schaltflächen, die auf einer Website verwendet werden, um Benutzer zur Conversion zu führen. Die gängigsten CTAs sind: Starten Sie eine Testversion, melden Sie sich für Updates an, laden Sie die App herunter, buchen Sie eine Beratung und viele andere.

Durch die Verwendung eines klaren und attraktiven Call-to-Action-Buttons wird die Benutzerfreundlichkeit jeder Website verbessert. Das Call-to-Action-Attribut sollte auf jeder Seite der Website platziert werden. Es wurde beobachtet, dass Websites mit einem klaren CTA höhere Conversion-Raten haben. Ein klares CTA verbessert auch die allgemeine Benutzererfahrung.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass sich der Call-to-Action im oberen Bereichen befindet, damit er für die Benutzer leicht sichtbar ist. Hier sind ein paar Dinge, die Sie beachten sollten:

  • Die Farbe von CTA spielt eine wichtige Rolle. Die Verwendung von Farben kann den CTA hervorheben und ihm mehr Sichtbarkeit verleihen. Verwenden Sie kontrastreiche Farben in CTAs im Vergleich zum Farbschema der restlichen Webseite.
  • Der CTA-Text sollte handlungsorientiert sein. Vermeiden Sie die Verwendung passiver Verben im Text. Der Text sollte subtil und dennoch aktiv genug sein, um den Benutzer aufzufordern, die angeforderte Aktion auszuführen.
  • Beim Schreiben des Call-to-Action-Textes sollte die Wortanzahl nicht mehr als fünf Wörter betragen. 

Daher ist ein klarer und sichtbarer Call to Action in Ihrem Webdesign unerlässlich für eine gute User Experience.

2. Vermeiden Sie 404-Fehler

Bei der Suche erwarten Nutzer im Allgemeinen, dass sie genau auf der Seite landen, nach der sie gesucht haben. Falls sie in den meisten Fällen einen Fehler 404 erhalten, werden sie bei ihrer Suche nach einem besseren Anbieter zu einer anderen Seite navigieren.

404-Fehler können Benutzer von Ihrer Webseite weglenken. Aber 404 Fehler sind nicht immer vermeidbar. Wie geht man das Problem an?

  • Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, für welche Suchen die 404-Fehler angezeigt werden und diese so schnell wie möglich zu beheben.
  • Anstatt zuzulassen, dass Ihre Website zur Standardseite "Fehler 404: Seite kann nicht angezeigt werden" navigiert, können Sie die Fehlermeldungen personalisieren, sodass die Benutzer sie als freundlich und ansprechend empfinden.
  • Verwenden Sie relevante, unterhaltsame und gefällige Bilder auf der Fehlerseite, um die Belästigung des Benutzers zu reduzieren.
  • Machen Sie den Kunden deutlich, dass Sie eine komfortable und reibungslose Nutzererfahrung bieten werden. Um das zu erreichen, passen Sie den Fehlertext an und fügen ihm eine persönliche Note hinzu. 

Es ist zwar nicht möglich, die Fehlermeldungen vollständig zu eliminieren, aber durch das Beheben dieser Fehler werden Sie der Entwicklung einer guten UX einen Schritt näher kommen.

3. Verwenden Sie authentische Bilder

Bilder steigern sofort den ersten Eindruck der Webseite und machen den Inhalt optisch ansprechend. Aber die Art des Bildes, das Sie wählen, kann das Gesamtdesign der Seite gut oder schlecht erscheinen lassen. Die wichtigste Regel: keine Stock-Fotos, niemals. Obwohl es billig und extrem einfach ist, Stock-Fotos zu verwenden - es wird mehr schaden als nützen. Sie können professionell aussehen, aber innerhalb kürzester Zeit werden die Benutzer feststellen können, dass es sich um Stock-Fotos handelt und somit das Interesse verlieren.

Authentische Bilder ziehen mehr Besucher an, da sie eine realistischere Vorstellung von Ihnen bekommen sich mit ihnen identifizieren können, während Stock-Bilder oft überstrapaziert sind und nicht an die Benutzer appellieren.

Eine weitere Sache, die Sie im Auge behalten sollten, ist, dass die Verwendung von Stock-Fotos den Eindruck vermittelt, dass Sie nicht viel Mühe in die Gestaltung der Website investiert haben. Außerdem wird sie nicht einzigartig aussehen, da man das Bild vielleicht auch schon irgendwo anders gesehen habt.

Verwenden Sie daalso immer authentische Bilder, egal wie einfach und schlicht sie sein mögen.

4. Schnelle Ladezeiten

Wenn Ihre Webseite zu langsam geladen wird, sind die Benutzer frustriert, verlassen Ihre Website und wechseln zu einer anderen, die eine schnellere Ladezeit hat.

Es wurde beobachtet, dass bei einer Seite mit mehr als 2 Sekunden Ladenzeit deutlich mehr Benutzer die Website verlassen. Basierend auf der Ladezeit Ihrer Website entscheiden Nutzer darüber, ob Sie Ihre Website weiter besuchen oder zu einer anderen Website wechseln möchten.

Wenn also die Zielseite Ihrer Website langsam ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer Ihre Website nicht einmal durchsucht.

Nur die Geschwindigkeit der Website für den Desktop zu verbessern ist aber nicht genug. Es ist wichtig, auch für mobile Benutzer zu optimieren. Mit dem Mobile-First-Ansatz, der von Google gefördert wird, muss die Optimierung und Gestaltung Ihrer Webseite für mobile Nutzer unbedingt durchgeführt werden.

Es gibt viele Online-Tools, mit denen Sie überprüfen können, ob Ihre Website eine schnelle Benutzererfahrung auf allen Plattformen bietet. Einer von ihnen ist PageSpeed ​​Insights von Google. Wenn Sie in diesem Tool die URL der Website eingeben, die Sie überprüfen möchten, hebt Google die Bereiche hervor, in denen die Seitengeschwindigkeit gering ist und gibt Vorschläge zur Verbesserung.

Fazit

Ein großartiges Benutzererlebnis besteht nicht nur darin, nützliche Informationen bereitzustellen. Es beinhaltet vielmehr die Bereitstellung nützlicher Informationen auf ansprechende und zufriedenstellende Weise. Egal wie gut Ihr Service oder Produkt ist: Wenn es nicht in der Lage ist, die Aufmerksamkeit der Benutzer zu erregen, ist es nicht gut genug.

Investieren Sie daher Zeit und Mühe und erstellen Sie ein ansprechendes Website-Design. Seien Sie versichert, dass Ihr Fokus und Ihre Bemühungen, die Nutzererfahrung Ihrer Website zu verbessern, sicher mehr Traffic generieren und die Conversion-Rate verbessern wird.