Projekte & Kunden

UDO KELLER STIFTUNG

Der Name ist Programm: Die vom Hamburger Kaufmann Udo Keller gegründete Stiftung versteht sich als "Forum Humanum" - als Forum für alle, die der Frage nach dem wahrhaft Menschlichen nachgehen möchten. Die Website www.forum-humanum.org ist hierbei zentrale Anlaufstelle für die interdisziplinären und interreligiösen Projekte der Stiftung.

Das von sitegeist entwickelte neue Erscheinungsbild der Website und das intuitiv bedienbare Navigationskonzept führt Besucher schnell und sicher zum passenden Inhalt. Der Fokus bei der Konzeption lag auf der Schaffung einer guten Userführung und einer spannenden User Experience, die durch den Magazin-Charakter der Website zum Eintauchen in die Thematik einlädt.

Die voll responsive Website wurde auf Basis des Content Management Systems TYPO3 umgesetzt. Ein wichtiger Bestandteil hierbei war die Entwicklung einer TYPO3 Extension, welche die künftigen Arbeiten für Redakteure deutlich vereinfacht. Inhalte werden damit intelligent verknüpft und automatisiert an allen relevanten Stellen auf der Website eingebunden. 


Die Anforderungen an die Präsenz einer Stiftung im Internet unterscheiden sich sehr von denen, die man an eine Website stellt, mit deren Hilfe man etwas verkaufen will. Auf der Suche nach einer Agentur, mit der wir den Relaunch unseres Auftritts wagen wollten, entdeckten wir die Agentur sitegeist. Eine gute Wahl! Der Weg zum Ziel verlief nicht ohne kleine Umwege, aber alle Mitarbeiter von sitegeist haben sich in unsere spezifischen Anliegen hineingedacht und pragmatische Lösungen gefunden, die uns technisch wie gestalterisch überzeugten. Vom Ergebnis sind nicht nur wir selbst begeistert, auch von unseren Projektpartnern erhaltenen wir nur positive Resonanz.
Alexandra Fricke
Udo Keller Stiftung Forum Humanum

Zum Projektstart Anfang Mai 2016 zum Kickoff war für alle Beteiligten schnell klar, dass eine breite gemeinsame Basis existiert und in welche Richtung das Projekt gehen soll. 

Das innovative aber auch radikal andere Agenturkonzept RE.A.L war unseren Ansprechpartnern anfänglich noch ein wenig fremd, aber das prototypische Vorgehen lieferte schnell erste Ergebnisse und damit auch Vertrauen in diese Arbeitsweise. Ab diesem Zeitpunkt lief das Projekt rund und wir arbeiteten iterativ und gemeinsam zusammen, sodass die Website im avisierten Zeit- und Kostenrahmen abgeschlossen wurde. Noch besser: Gemeinsam haben wir während des Projektverlaufs Arbeitspakete nicht nur umpriorisiert sondern vor allem auch umdefiniert. Das ist das Herzstück von RE.A.L ohne den üblichen Aufwand für „Change Requests“ und „Anpassungen an den Konzepten“ zu haben. Ohne diese flexible und vor allem schlanke Methode wäre ein solches Projekt im gesteckten Rahmen nicht möglich gewesen.

Die regelmäßigen Updates mit Hilfe unserer Prediction-Sheets gaben unserem Kunden immer einen guten Überblick über die geleisteten Arbeiten und den aktuellen Stand des Budgets. So wurde Vertrauen durch gemeinsamen Erfolg belohnt.

Scope

Konzeption, Design, Programmierung

Stack